über lasse laufen

Es ist ja nicht so, dass es nicht noch andere Orte im Internet gibt, an denen ich mich schreibend beteilige. Doch an vielen dieser Orte bin ich nur zur Miete geduldet, die Miete bezahle ich mit meinen eigenen Daten und die Mietverträge, die ich bei Twitter, Facebook, Linkedin und so weiter unterschrieben habe, sind, gelinde gesagt, nicht gerade sehr mieterfreundlich.

Auch eigene Blogs hatte ich bereits einige, entweder auf WordPress.com oder auf Seiten wie tumblr oder dieser anderen Blogplattform, die mal recht beliebt war, bis sie von Twitter gekauft wurde und dann recht schnell mirnichtsdirnichts zugemacht hat und an deren Namen ich mich grad ums verrecken nicht erinnern kann (Internet macht dumm und so).

Und dann sind da noch der Fußball und, viel wichtiger, Werder Bremen. Vor zehn Jahren habe ich mal für das Bundesliga-Blog geschrieben über alles, was die Bundesliga so ausmacht. Recht schnell merkte ich, dass mich die Bundesliga eigentlich gar nicht so richtig doll interessiert, als dass ich darüber regelmäßig schreiben wollen würde, zumindest nicht so sehr wie ein besonderer Verein. Und daher blogge ich seit nunmehr etwas mehr als fünf Jahren beim Werderblog über den besten Verein der Welt.

Und nun also auch hier. Dass ich ein Bedürfnis habe, mich auszudrücken, sieht man denke ich an den Spuren, die ich bereits hinterlassen habe. Und doch habe ich mir die ganze Zeit gedacht, dass eine Heimat für mehr als Fußball und für Längeres als ein Tweet, ein Facebook Post oder ein Link inklusive Kommentare schön wäre. Und nun ist es da.

Um welche Themen es geht? Das wird man sehen. Ich lasse es einfach mal laufen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.